320
Information
04/10/2016
Landau ist eine "unechte" Schwarmstadt

Sucht man den Begriff Schwarmstädte im Internet, so findet man Listen der beliebtesten Städte Deutschlands, auf denen München, Hamburg, Berlin, Leipzig, Jena, Freiburg und dergleichen erscheinen. Landau sucht man auf diesen Listen vergeblich. Warum nur? Was unterscheidet Landau von München, mal abgesehen von der Größe? – Nun, in der Tat sehr vieles, beispielsweise der Bekanntheitsgrad: Jeder Landauer kennt München, aber wer in München kennt Landau? Allein daraus wird ersichtlich, wie anmaßend es wirkt, wenn Landau sich in einer Linie mit Deutschlands Schwarmstädten einreiht.

Was ist überhaupt eine Schwarmstadt?

Das Immobilienlexikon definiert den Begriff folgendermaßen:

Als Schwarmstädte bezeichnet man Städte, die eine hohe Anziehungskraft gerade für junge Menschen haben und in die ein massiver Zuzug erfolgt. 1

Gilt das für Landau überhaupt? Wir haben einen Zuzug an jüngeren Menschen, bedingt durch eine inzwischen völlig überfüllte Uni. Aber ein massiver Zuzug? In Deutschland gibt es 29 Städte, bei denen durch einen massiven Zuzug junger Leuten jeder Geburtsjahrgang sich mindestens verdoppelt, so dass man hier von echten Schwarmstädten spricht. Natürlich gehört Landau nicht zu diesen 29 gelisteten Schwarmstädten, und von massivem Zuzug zu reden, müsste wohl als maßlose Übertreibung betrachtet werden. In der Tat wächst die Stadt erst seit wenigen Jahren, genauer gesagt erst seit 2012, wobei selbst in Jahr 2012 die Einwohnerzahl noch unter der von 2010 lag, d. h. vorher war Landau eine schrumpfende Stadt. Aus dieser Not heraus wurde ja 2010 die Zweitwohnsitzsteuer wieder eingeführt, die zwar nicht faktisch aber zumindest optisch einen Zugewinn brachte. Einen leichten Zuwachs gab es im Jahr 2013 und einen weiteren 2014. Auch 2015 dürfte die Einwohnerzahl – bedingt vor allem durch die Flüchtlinge – noch einmal gestiegen sein. Aufgrund dieser wenigen Zahlen Landau zu einer Schwarmstadt deklarieren zu wollen, wirkt sehr gewollt und wenig seriös.

Dabei gibt es auch den Begriff der unechten Schwarmstadt, der sich von der echten Schwarmstadt in ganz wesentlichen Aspekten unterscheidet, was den Landauer Stadtplanern offenbar nicht bekannt ist:

In unechten Schwarmstädten kommt die Zuwanderungsbewegung hauptsächlich aus der näheren Umgebung. Diese wird aber durch die infolge der Abwanderung sinkende Geburtenrate ausgedünnt, so dass die Zuwanderung schließlich zum Erliegen kommen muss. Echte Schwarmstädte erhalten dagegen ihren Zulauf auch aus größerer Entfernung. 2

Außerhalb der Region ist Landau völlig unbekannt, so dass aus weiter entfernteren Bereichen kein nennenswerter Zuzug erfolgt, was man auch den Wanderungsbilanzen des Statistischen Landesamtes zweifelsfrei entnehmen kann. Deshalb geht jede Prognose (einschließlich der InWIS-Studie) längerfristig von schrumpfenden Einwohnerzahlen für Landau aus, so dass sich der Schwarmstadt-Traum schneller ausgeträumt haben wird, als manchem lieb ist.

Anders als beispielsweise München, wo es einen stetig wachsenden Geburtenüberschuss gibt, verzeichnet Landau seit Jahren einen hohen Sterbeüberschuss. Die Geburtenrate ist mit 1,26 deutlich niedriger als im Bundesdurchschnitt. Die Bevölkerung ist überaltert, was schon die hohe Zahl von 1265 Remanenz- Adressen beweist, wo über 70jährige allein eine Wohneinheit bewohnen. Deshalb kann man hier nicht von einem anhaltenden Trend ausgehen:

Derzeit profitiert fast jede Stadt auf der einen Seite von einer Zuwanderung aus dem eigenen Hinterland und verliert auf der anderen Seite in Richtung der echten Schwarmstädte. Auch wenn der Saldo aktuell positiv ist, kann dieses Muster aus dem einfachen Grund nicht dauerhaft bestehen bleiben, weil das eigene Hinterland sich entleert. Entsprechend sollten aktuelle – insbesondere hohe – Wanderungsgewinne nicht fortgeschrieben werden, wenn der Großteil der Zuwanderung nur aus kleinen Gebieten kommt. 3

Eine forcierte Wohnbaupolitik mit großflächiger Vernichtung von wertvollen Bodenressourcen ist daher alles andere als nachhaltig und muss als politisch unverantwortlich abgelehnt werden.

Quellen:

1 http://lexikon.immobilien-fachwissen.de/index.php?UID=270550606&ATOZ=S&KEYWORDID=9392

2 ebd.

3 http://web.gdw.de/uploads/pdf/Pressemeldungen/2015001_GdW_Schwarmstaedte_Ergebnisse_endg.pdf

Das geplante Baugebiet heute:

Nach den Plänen der Stadtverwaltung soll hier ein Baugebiet für bis zu 1250 Wohneinheiten entstehen...

Werden Sie aktiv.

Wollen Sie die Bürgerinitiative LANDAUER bauen ZUKUNFT unterstützen oder aktiv mitmachen? Füllen Sie das Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können.

Bitte geben Sie ihre Adresse an, wenn wir Sie in unserer online Unterstützer-Landkarte aufführen sollen.

Ihre Daten sind bei uns sicher. Wir geben sie nicht an Dritte weiter. Mehr unter: Datenschutz

Natürlich können Sie uns auch einfach eine E-Mail an kontakt@landauer-zukunft.de schreiben oder uns unter der 06341 / 933 3094 anrufen.

Hier mitmachen:

Please complete the form below:
First name:
Last name:
Position:
Email:
Phone:
Company:
Message:
→ Jetzt Mitmachen
  • About us
  • Contact us
  • Request a demo